Solidarität mit Wikileaks!

Download PDF

Ich will hier keine große Rede, über die Ungerechtigkeiten der „Demokratien“, über die Hetzjagd auf Julian und wikileaks und den so gepriesenen Datenschutz halten. Aber was  gerade weltweit generalstabsmäßig gegen wikileaks abgezogen wird, sollte jeden vernünftig denkenden Menschen die Augen öffnen.

Vorgehensweise wie aus dem Handbuch der Geheimdienste: Verleumdung, Klagen, Ausweisung, Konten einfrieren, Freunde einschüchtern, Unterstützerkreise diffamieren, Presse-Kampagnen, Technische Infrastruktur abschalten, usw. – das ganze Programm der Geheimdienste und da ist es eigentlich vollkommen egal, ob es der USA-istische oder der schwedi-istische, oder sonst einer ist: Letztlich will keine Staatsmacht ihre dreckige Wäsche im Internet sehen!

Aber wenigstens wird so deutlich, was die Regierungen dieser Erde unter Datenschutz verstehen: Die Nichtverfügbarkeit der Geheimen Diplomatie in der Öffentlichkeit!

Dabei sollte es das Natürliche Recht jedes Menschen sein, nachvollziehen zu können, was die nationale Regierung für Suppen anrührt, auf wessen Kosten sie geht und wer dafür bezahlen muß! Und deutlich wird auch, dass sich die politischen, diplomatischen und militärischen Eliten immer mehr als die Regisseure ihres eigenen Filmes sehen: losgelöst von jeder Kontrolle, in dem Optionen zugeschachert werden, finanziert durch den verdummten Bürger und mit Drohungen und Fliegenklatsche durchgesetzt, wenn doch mal einer dieser Menschen über die Wahrheit stolpert!

Dumm nur für diese Eliten, wenn es Menschen sind, die sich von juristischen Fliegenklatschen und Mund-tot-Kampagnen nicht mehr das Wort nehmen lassen, weil sie auf die Masse und Schnelligkeit des Internets setzen, weil sie glauben, dass die Wahrheit, den Menschen aufrütteln kann und weil sie den Menschen die Spinnfäden der Gesellschaft zeigen, durch die wir umgarnt und geblendet wurden.

Und das schlimmste für diese Eliten: Sie können noch nicht mal sagen, dass es wikileaks für Geld gemacht hat, nein, sie können nicht mit ihren moralisch-verkommenen Finger auf Julian zeigen und ihm das unterstellen, was doch ihr Beweggrund ist: das GELD!

Und der Vaterlandsverrat? Jemand der durch das Internet denkt, hat solche Maßstäbe schon übersprungen, dem ist klar, dass seine Heimat die Welt ist! Dem ist klar, dass die Welt und das Wissen allen Menschen gehört, Grenzen und nationale Animositäten informations-technisch keine Rollen mehr spielen, nicht mehr spielen können – wikileaks führt also gewaltige Hammerschläge gegen die nationalen Glocken dieser Erde und bringt sie zum springen und gleichzeitig erwacht der Mensch! Dumm nur, dass die Vasallen der Herrschenden Eliten wieder zu feige sind, sich dem Alten zu verweigern, dem Neuen anzuschließen!

Presse der Welt! Seht auf Euer scheitern!

Deutungshoheit erlangen? Am Arsch!

Wikileaks zeigt Euch einen anderen Umgang mit Informationen, der aufrichtiger Art ist als eine moralisch gefestigte Zeitung jemals sein kann. Und bei diesen Thema kann man nicht einfach sagen „Das Thema ist durch!“. Mit der Verheißung und dem Fluch des Internets – Wo Daten sind, können sie sichtbar werden! – werden Eliten und Redakteure zu8künftig leben müßen: Ihr wacht am Morgen auf und alle kennen Eure Spiele und Lügen!!

Für die letzten Aufrichtigen im globalen und unzensierbaren Netz!!

Schande für alle moralischen Vasallen, die jetzt schweigen!!

Für uns!! Solidarität mit wikileaks!!

Dezember 2010

Unterstützer: Link2 Link3 Link4 Link5

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
1000
wpDiscuz