Foren Software in WordPress einbinden

Ich habe auf Pilgermaske das Kommentar- System DISQUS eingebunden. Dieses Kommentar- System vereinfacht die Authentifizierung, erhöht die Spam- Sicherheit und bietet eine blog-übergreifende Gesamtübersicht aller Kommentare für den Besucher. Und ganz ähnlich dem DISQUS suchte ich ein Plugin, dass mir Pilgermaske relativ einfach um ein Forum erweitert, ohne eine große Infrastruktur (Datenbank, Authentifizierung und Moderation) pflegen zu müssen. Durch Recherchen auf wordpress.org im Plugin Repository habe ich vier Plugins gefunden, die test-weise in einen WordPress blog eingebunden wurden. Um es gleich zu sagen: Die Ergebnisse waren nicht überragend!

Tal.ki Embedabble Forums

Die Darstellung auf mobilen Geräten ist sehr gut. Das Plugin ist relativ einfach einzubinden. Nur bei einer nachträglichen Umbenennung der Webseite in dem das Plugin eingebunden wird, gab es etwas Nervereien. Was sofort auffällt: Überall ist social – facebook hier und da. Ich finde es nervig. Auch die grafische Umsetzung ist nicht einheitlich. Nichts für Ästheten. Was vielleicht mehr auffällt, ist die Trägheit mit der Tal.ki reagiert. Zwar kann das auch an anderen Umständen liegen, aber andere Foren- Plugins zeigten, dass es auch anders geht. Die Integration in WordPress ist gut. Generell kann gesagt werden, dass Tal.ki sehr wenig Funktionen mitbringt und nur einen sehr abgespeckten Editor einbindet. Beiträge lassen sich zumindest löschen und bearbeiten. Das Frontend ist in deutscher Sprache verfügbar. Wobei die free- Version auf 5 Foren limitiert ist. Den Abschuss fand ich aber das Support Forum: Massenweise Fragen, aber keine Antworten. Geldmachen wollen ist eine Sache – Service bietet aber manchmal den entscheidenden Mehrwert. Bei Tal.ki nicht. Quelle: Tal.ki Embedabble Forums

Bublaa Embeddable Forums

Dieses Foren Plugin für WordPress bietet ein flexibles Frontend – aber nur in englisch und suomi. Kein Witz. Es bietet eine live Suche und das social Zeugs ist nur dezent verfügbar. Sehr angenehm. Zusätzlich wurde das erstellte bublaa Forum in google schnell in den (vorderen) Suchergebnissen platziert.  Die Textfelder für die Eingabe des Foren Beitrags sind sehr klein und bieten auch nur rudimentäre Formatier- Funktionen. Allerdings ist das einbinden von Bildern und Weblinks in Beiträgen machbar. Angenehm ist die gute Performance und die schnelle Verfügbarkeit der Beiträge. Der KO- Schlag war aber die fließende Übernahme der Forensitzung: Speziell auf mobilen Geräten lief dies darauf hinaus, dass man sich nur noch auf der Webseite von bublaa bewegte – es gibt für den Foren- Nutzer keinerlei Möglichkeiten, auf den besuchten WordPress blog zurück zu kehren. Manche Menschen würden dies Hijacking nennen… Quelle: Bublaa Embeddable Forums

Moot Forums

Dieses Foren- Plugin für WordPress ist auf mobilen Geräten nur im Querformat zu gebrauchen – was ja nicht automatisch schlecht sein muss. Es gibt keine live Suche im Forum und wenig social Zeugs. Ein nettes Feature ist, dass Beiträge als Spam markiert werden können. Die Anmeldung am Forum war nur über einen Moot-eigenen oder facebook Zugang möglich. Nicht so prickelnd. Kaum Funktionen, keinen nennenswerten Editor und nur löschen von Beiträgen als Möglichkeit der Bearbeitung läßt dieses Plugin doch ein wenig dünn aussehen. So ist die erste Zeile in einen Beitrag die Überschrift für den Beitrag… Dafür bot der mini Editor eine Voransicht des Geschriebenen. Naja. Die Integration in WordPress war gut. Quelle: Moot Forums -> plugin wird nicht mehr angeboten.

XXL Board Forum

Ich muss gestehen, dass ich keine Hemmungen habe, auch mal etwas perverses auszuprobieren. Allerdings würde ich es doch ziemlich hirnlos finden, komplexe Maßnahmen im blog umzusetzen um den Spam abzuhalten, aber mit der Nutzung des XXL Board Plugins das Einverständis zu geben, dass „eventuell“ Werbung in den Foren- Beiträgen eingebunden wird. Wer gerne bereit ist, sich als Werbe- Schleuder einbinden zu lassen, kann dieses Plugin gerne mal ausprobieren und uns auf Pilgermaske seine Erfahrungen posten. Für mich war die „möglicherweise“ eingebundene Werbung ein KO- Schlag. Quelle: am 22.04.2013 nicht mehr auf wordpress.org zu finden.

Fazit

Nun, wer sich mit einen solchen Plugin verspricht, relativ schnell und einfach seinen WordPress blog mit einen Forum aufzuwerten, kann schnell enttäuscht sein! Das mächtige Foren- Plugin gibt es nicht. Auch wenn dem blogmaster das schon vorher klar war, ist es doch erschreckend was nicht und – vorallem – was so eingehandelt werden kann. Werbung, Editoren auf schmalsten Niveau, Übernahme der Browsersession, wenig Anmeldeoptionen für die Besucher des Forums, mangelnde Performance, kaum Möglichkeiten etwas in den Beitrag einzubinden und nervende social Tralala Button – letztlich sollte jeden blogmaster klar sein, dass er sich mit diesen Plugins nicht automatisch einen Mehrwert für seinen blog einbaut.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
2000
wpDiscuz