WordPress: update auf 3.6.1 – Editor Problem

Gerade habe ich zwei WordPress (WP) Installationen auf zwei Linux Servern auf die Version 3.6.1 aktualisiert. Danach war im Artikel Editor die Möglichkeit den grafischen Editor zu benutzen, ausgeblendet – es stand nur der plaintext Editor zur Verfügung. Das war insoweit ungewöhnlich, weil ich seit Jahren die bestehenden WP Installationen online aktualisiere und danach nie mit dem Editor Probleme hatte. Was ich allerdings an meiner Umgebung geändert hatte, war, dass ich in meinen Browser einen Proxy eingetragen hatte. Da dieser Proxy von mir konfiguriert war, konnte ich eine Fehlkonfiguration nicht ausschließen und sah mir die Konfiguration in /etc/squid3/squid.conf unter Kubuntu 12.04 nochmal an.

Das Ziel dieser Proxy Konfiguration war es, dass der PC so wenig, wie irgend möglich an Informationen im WWW streut. Es sollte quasi eine Anonymisierung erreicht werden. Die erreicht man in squid.conf mit der Option ‚request_header_access‘. Und so hatte ich auch folgende Option aktiv:

request_header_access User-Agent deny all

Und genau diese Info ‚User-Agent‘ will aber der WP Editor haben! Solltest Du also das gleiche Problem haben, deaktiviere in squid.conf diese Option und der Editor ist wieder vollständig verfügbar. Solltest Du keine Möglichkeit haben, deinen eingesetzten Proxy zu konfigurieren: Nutze einen anderen Proxy, gib deinen Proxy Verwalter einen Tipp oder nutze in Verbindung mit WP 3.6.1 keinen Proxy. Warum aber die alte WP Version auch mit dieser Funktion funktionierte, können wahrscheinlich nur die WP Programmierer erklären.

Übrigens: Zum Thema Proxy habe ich diesen Artikel geschrieben und testen kannst du deinen Proxy z.B. hier. Beachte die Ausgabe von HTTP_USER_AGENT.

UPDATE:

Unter WordPress 3.7 ist die selbe Eigenheit zu beachten!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
2000
wpDiscuz