Mein Dnsmasq und die resolv.conf passen nicht zusammen. Was tun?

Mein Dnsmasq und die resolv.conf passen nicht zusammen. Was tun?

Wir reden hier von Ubuntu Server Version 18.04. Damit reden wir von networkd und netplan!

Nach der Installation von Ubuntu Server, dem konfigurieren und starten von Dnsmasq haben wir eine resolv.conf in der u.a. folgender Eintrag steht:

nameserver 127.0.0.53
...

Der Dnsmasq soll aber unter 127.0.0.1 und port 53 horchen. Änderungen werden wieder überschrieben.

Öffne die /etc/systemd/resolved.conf in einen Editor und setze folgende Option auf aktiv:

DNSStubListener=no

Deaktiviere die bestehende /etc/resolv.conf durch umbenennen und erstelle eine neue resolv.conf mit den folgenden Daten:

nameserver 127.0.0.1
...

Starte den Server neu und prüfe mit netstat -tulpen (oder -tan) ob auch wirklich nur noch ein 127.0.0.1:53 und kein(!) 127.0.0.53:53 läuft. Eventuell kann es noch notwendig sein, in der Dnsmasq Konfiguration die Option bind-interfaces zu setzen.

Der Befehl systemd-resolve –status zeigt Dir an, welcher DNS Server global (oberster Wert) gesetzt ist.