DDNS: dynamisches DNS wie die Profis

Über das Internet auf den Heimserver zugreifen? Kein Problem! Damit der Remotezugriff aber funktioniert, will Admina dann nicht jedesmal die IP Adresse, welche vom Internet Provider kommt, auswendig lernen, vielmehr wäre es doch schön, z.B. in einem FTP tool einen Servernamen einzugeben und wir landen auf unseren Heimserver.

Damit dies funktioniert, muss Admina einen dynamischen DNS (DDNS) Anbieter in Anspruch nehmen. Diese Anbieter binden die Provider IP des eigenen Anschluss auf einen Namen der Wahl (URL). Sollte sich die IP (automatisch/regelmäßig) ändern, übermittelt ein kleines Programm, z.B. ddclient oder ein Skript, die neue IP dem DDNS Anbieter. Der Heimserver ist damit durchgängig unter seiner URL zu erreichen.  Continue Reading “DDNS: dynamisches DNS wie die Profis”

Linux: einfaches DNS und DHCP im Heimnetz

Eines der wichtigsten Komponenten einer Netzwerkstruktur ist der DNS und DHCP Serverdienst. Bei diesen Diensten haben wir unter Linux mehrere zur Auswahl. Mit diesen Artikel will ich aber einen DNS/DHCP Dienst vorstellen, der sehr einfach zu konfigurieren ist. Dnsmasq. Als Grundlage dient ein Linux Server mit Ubuntu 16.04 LTS. Continue Reading “Linux: einfaches DNS und DHCP im Heimnetz”