Macht mit bei der Anti-Drohnen-Kampagne!

Download PDF

Mit verschiedenen Artikel in diesen blog haben wir den Einsatz von Drohnen- und Roboter- Technik als Waffen thematisiert und als unverantwortliche Aufrüstung angeprangert! Politische Hemmungen fallen, wenn keine Regierung mehr Tode der eigenen Armee rechtfertigen muss, selbst der Einsatz von Drohnen im Inland gegen die eigene Bevölkerung ist bei zukünftigen Auseinandersetzungen zwischen Reich und Arm denkbar und Drohnen-herstellende Unternehmen werden natürlich auf verstärkten Einsatz drängen um weitere lukrative Aufträge zu erhalten und damit die Zuspitzung von Konflikten auf diesen Planeten vorantreiben! 

weiterlesen

cyber defense: Tod nach portscan

Download PDF

Stell Dir vor, Du machst einen Portscan und schon bist Du Tod. So kann es im Falle einer online Verteidigung (engl. cyber defense) einen Hacker ergehen, wenn er z.B. einen Portscan an einen Server eines NATO Landes ausführt.

Laut einen Artikel auf golem.de[1] sind jetzt Richtlinien[2] von Seiten der NATO bekannt geworden, die als Regelwerk für den Umgang mit Hackern im Falle eines ‚Digitalen Angriffs‘ beschrieben werden. Diese Richtlinien ermöglichen den zuständigen Militärischen Stellen, im Rahmen der cyber defense einen Hacker zu töten, wenn seine Beteiligung an einem Digitalen Angriff einwandfrei nachgewiesen werden kann.

weiterlesen

Weizenbaum: Wer hat die Verantwortung für einen Cyberkrieg?

Download PDF

Am 07.03.2008, im Alter von 85 Jahren, starb Joseph Weizenbaum: Mathematiker und Informatiker, ein Mitarbeiter im Arpanet Projekt  – ein wichtiger Baustein zum Internet – und in späteren Jahren ein anerkannter Mahner, über die unkontrollierbaren Auswirkungen einer totalen Informations- Gesellschaft. Weizenbaum, der 1936 in die USA emigrierte und später am MIT arbeitete, versuchte auch Konzepte einer „Künstlichen Intelligenz“ in praktische Anwendungen umzusetzen. So entwarf Weizenbaum ein Programm, dass mit Patienten sprach, in dem es aus Sätzen Fragen formulierte und an die Patienten zurückgab. Das Vertrauen, dass Patienten solchen „Maschinen“ gaben, erschütterte das Verständnis Weizenbaum’s über das Verhältnis von Mensch und Computer, so dass er seit diesen Zeitpunkt ein großer Mahner im Umgang mit der Informations-Technologie (IT) und den Auswirkungen einer zukünftigen Informations- Gesellschaft wurde. 1996 kehrte Weizenbaum aus den USA nach Deutschland zurück und verstarb am 07.03.2008.

weiterlesen